KyKiske
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Exodios Dun
   Remy Etienne Lebau

http://myblog.de/kykiske

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ky hatte seine Ausbildung trotz des Spotts der anderen Schwertsch?ler sehr erfolgreich abgeschlossen.Sein Talent war durchaus geachtet aber der Verrat Remy's haftete an ihm da er ihn ziehn hatte lassen.Nun da ihm der Auftrag erteilt wurde den Verr?ter zur Strecke zu bringen f?hlte er sich trotz allem nicht wohl.War es nicht eine freihe Wahl gewesen und hatte man kein recht auf seine Freiheit?
Aber alles Nachdenken half nichts.Er hatte seine Befehle und die w?rde er auch ausf?hren.So packte Ky seine Sachen f?r die Reise zusammen und machte sich auf um die die Spur Remy's aufzunehmen.
"Ich sollte in Prontera beginnen,in der Hauptstadt gehen so viele ein und aus,jemand wie Remy sollte bestimmt aufgefallen sein.."und er l?chelte"..bei seinem Hang in Schwierigkeiten zu geraten bestimmt!"
Er mochte Remy also immernoch..die Aufgabe schien von Moment zu Moment schwerer zu werden.
Doch er hielt sich an dem Hass fest den er in seiner Ausbildung aufgebaut hatte.
Wegen ihm bin ich nicht ernst genommen worden..
wegen ihm hat man mich auch als Verr?ter bezichtigt..
diese Dinge sagte Ky immer wieder zu sich selbst um seine Aufgabe erf?llen zu k?nnen.
In Prontera angekommen besuchte er zuerst die ?rtlich Taverne,vieleicht konnte man sich dort am ehesten an ihn erinnern.
Aber dort hatte ihn noch nie jemand gesehn.Seuftzend packte Ky den Steckbrief Remy's wieder in seine Tasche und lief durch die Stra?en um auf eine Idee zu kommen wie er weiter vorgehen sollte.
Dieser erste Reinfall hatte ihn gleich ein wenig entmutigt.
Etwas erregte seine Aufmerksamkeit..jemand in einem roten Brustpanzer wie Remy ihn damals schon getragen hatte.
Ky lehnte sich in den Schatten eines Hauses um die Person zu beobachten.Der Man blieb auch kurz stehn drehte sich aber nicht um.
Ky l?chelte,es mu?te einfach Remy sein.Pl?tzlich kam ein Munakm?dchen zu der Person gelaufen und hielt sich an seinem Arm fest und die beiden verschwanden in einer Gasse.
Ky eilte nun hinterher um ihre Spur nicht zu verlieren doch er hatte Pech.
Von den beiden war keine Spur mehr zu sehn.Als er sich umsah bermerkte eine M?nze auf dem Boden,keine gew?hnliche M?nze sondern ein Gl?cksbringer den Remy normalerweise bei sich trug.Ky sah die M?nze lange an,wie konnte er geglaubt haben unbemerkt zu bleiben.
Er lachte und sagte laut in die dunkle Gasse
"Du willst eine Jadg Remy?Die sollst du haben mein Freund!"
Und seine Gedanken gingen zur?ck an die Zeit als sie beide gerade den Schwertmeistern beigetreten waren..



6.6.05 18:06
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung